Angebotsvorlage Kleinunternehmer

Kostenlose Angebotsvorlage für Kleinunternehmer mit Anleitung

Vorlagen & Muster für Word & Excel zum Herunterladen für deine Angebote als Kleinunternehmer

Eine Angebotsvorlage bietet dir viele Vorteile, denn sie ist zeitsparend und bietet ein vorgefertigtes professionelles Design, welches du individuell anpassen kannst. Genau richtig für dich als Kleinunternehmer!

Erstelle ganz einfach und schnell Angebote mit unserer Angebotsvorlage für Word oder Excel – zudem entspricht sie den rechtlichen Anforderungen!

angebotsvorlage-kleinunternehmer

Möchtest du einem Kunden ein attraktives Angebot unterbreiten, das dieser nicht ausschlagen kann? Dann hast du mit uns den perfekten Partner gefunden. Wir bieten dir eine Angebotsvorlage für Kleinunternehmer an, die dir dabei hilft, keine wichtigen Informationen zu vergessen.

Unsere Angebotsvorlage für Kleinunternehmer kann mit Word bearbeitet werden und als PDF gespeichert werden. Sie hilft dir dank markierter Felder, keine Angabe zu vergessen. Denn eines ist klar: Nur wenn du bei deinem Angebot alle rechtlich wichtigen Informationen nennst und alle Vorschriften einhältst, ist es auch bindend.

Selbstverständlich handelt es sich bei unserer Angebotsvorlage für Kleinunternehmer um eine kostenlose Hilfe. Wie du ein Angebot oder eine Kostenvorlage damit richtig erstellst, zeigen wir dir jetzt:


Anleitung

  1. Downloade als Erstes die Angebotsvorlage für Kleinunternehmer.
  2. Füge zuerst im linken Teil deine Angaben ein: Unternehmensbezeichnung und Adresse.
  3. Unter deiner Adresse platzierst du die Adresse des Empfängers.
  4. Auf der rechten Seite kannst du dein Logo einfügen.
  5. In das Feld Angebotsnummer fügst du deine frei kreierte Angebotsnummer ein. Wichtig ist, dass du niemals zweimal die gleiche Angebotsnummer verwendest.
  6. Beim Betreff kannst du eine passende Bezeichnung einfügen, die sofort erkennen lässt, welche Dienstleistung oder Produkte du anbietest.
  7. Nun geht es ins Detail. Füge deine Artikelnummern, die Artikelbeschreibung und die richtige Menge ein. Wichtig ist auch die Endsumme, die bei einem Kleinunternehmer ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen wird.
  8. Nutze das untere Feld, um darin die Angebotsgültigkeit anzugeben. Du kannst auch darauf verweisen, dass das Angebot auf den Informationen deines Kunden erstellt wurde – somit vermeidest du spätere Schwierigkeiten.
  9. In das Feld Fußtext kannst du deine Kontoverbindung, weitere Firmendaten wie E-Mail-Adresse, Fax-Nummer und Telefonnummer einfügen.
  10. Speichere im nächsten Schritt dein Angebot ab und versende es wie vom Kunden gewünscht.

Das musst du als Kleinunternehmer bei deinem Angebot beachten

Unsere Anleitung hat dir gezeigt, wie du ein Angebot mit Hilfe unserer Kleinunternehmer Vorlage erstellen kannst. Damit dieses Angebot auch rechtlich bindend ist, verraten wir dir noch, worauf du bei der Erstellung eines Angebots aufgrund der Kleinunternehmerregelung achten musst:

  1. Weise keine Mehrwertsteuer aus, da du als Kleinunternehmer keine Umsatzsteuer abführen musst. Du kannst in deinem Angebot darauf verweisen, dass du Kleinunternehmer bist und daher dem Paragrafen 6 Abs 1 Z 27 unterliegst.
  2. Wichtig ist, dass du immer die Gültigkeitsdauer des Angebots angibst. Damit ist das Datum gemeint, bis zu dem das Angebot vom Angebotsempfänger akzeptiert werden muss. Gibst du kein Datum an, wo wäre das Angebot unbegrenzt gültig und könnte dich in einigen Jahren in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Schließlich könnten sich bis dahin deine Preise erhöht haben – du wärst jedoch an die niedrigen Preise gebunden.
  3. Vermerke auch, dass das Angebot nach den Angaben des Kunden erstellt wurde. Sollten weitere Tätigkeiten bei der Ausführung des Auftrags hinzukommen oder sollte sich die Menge des Materials erhöhen, so darf dies selbstverständlich in Rechnung gestellt werden. Damit sicherst du dich ab und musst nicht nur die gesetzlich erlaubte Abweichung zwischen Angebots- und Rechnungssumme in Kauf nehmen.

Umgekehrt ist es bei einer Rechnung als Kleinunternehmer ebenso wichtig, bestimmte Aspekte zu berücksichtigen. Auch hierfür kannst du online eine Rechnungsvorlage für Kleinunternehmer verwenden, die bereits alles Wichtige enthält und sparst somit Zeit.

Pflichtangaben einer Angebotsvorlage für Kleinunternehmer

Unsere Kleinunternehmer Angebotsvorlage wurde so konzipiert, dass du keine wichtigen Daten vergessen kannst. Zu deiner Sicherheit erwähnen wir an dieser Stelle noch einmal, welche Daten unbedingt auf einem Angebot enthalten sein müssen:

  1. dein vollständiger Name und Adresse
  2. Ansprechpartner von beiden Seiten
  3. vollständige Adresse des Angebotsempfängers
  4. Datum
  5. Angebotsnummer
  6. Angebotsbezeichnung
  7. Angebotsgültigkeit
  8. Artikelnummer, Artikelbezeichnung, Einzelpreis und Gesamtpreis
  9. Endsumme des Angebots
  10. Verweis auf die Kleinunternehmerregelung
  11. deine Steuernummer
  12. Kontaktdaten
  13. Ausführungsdatum, eventuell Lieferfrist
  14. Erfüllungsort bei Leistungen
  15. Hinweis auf allgemeine Geschäftsbedingungen
  16. Name und Unterschrift des Angebotserstellers

Abgesehen von der Tatsache, dass diese Angaben rechtlich notwendig sind, tust du dir mit dem vollständigen Ausfüllen unserer Angebotsvorlage für Kleinunternehmer selbst einen Gefallen. Du kannst aus diesem Angebot mit einem Klick eine Rechnung erstellen und kannst dir sicher sein, dass alle Angaben vorhanden sind. Auf diese Weise erstellst du binnen Sekunden eine richtige Rechnung. Noch einfacher ist dies mithilfe einer Faktura Software!

Angebotserstellung für Kleinunternehmer

Für dein Unternehmen sind außerdem folgende Informationen zum Auftragserhalt und die rechtliche Bindung eines Angebots wichtig:

Auftragserhalt

Ein Angebot muss natürlich vom Empfänger angenommen werden. Bis dahin gilt, dass du keine Leistungen ausführen musst. Sichere dich auch bei der Annahme des Angebots ab, indem dein Kunde bei der Auftragserstellung auf dieses Angebot hinweisen muss. Zusätzlich anfallende Leistungen und Produkte müssen vom Kunden übernommen werden. Achte auch darauf, dass die Angebotsannahme immer schriftlich erfolgt – Fax und E-Mail ist ebenfalls akzeptabel.

Ist ein Angebot immer bindend?

Ein Angebot ist immer bindend, sofern du sie nicht explizit ausschließt. Der Ausschluss der gesetzlichen Bindung ist gesetzlich betrachtet erlaubt. Verwende hierzu die Worte freibleibend oder ohne Obligo. Somit könntest du jederzeit bei Annahme deines Angebots die Preise ändern.

Über 80.000 begeisterte Kunden

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB und die Datenschutzerklärung.