Buchhaltungssoftware

Die Buchhaltung einfach & schnell erledigen -
mit der automatisierten Buchhaltungssoftware sevDesk.

Belege einfach digitalisieren

Stressfrei. Unkompliziert. Automatisch.

Bisher musstest du Belege sammeln und in einem Pendelordner für den Steuerberater sortieren. Mit sevDesk ist das schnell vergessen. Eingangsrechnungen fotografierst du mit der sevScan App einfach ab oder leitest sie als Email direkt an sevDesk weiter.

Unsere Buchhaltungssoftware erkennt die Daten auf deinen Rechnungen mit Hilfe intelligenter Algorithmen und schlägt dir automatisch die passende Buchungskategorie vor. So geht online Buchhaltung in 2017. Einfach, schnell und ganz ohne Pendelordner.

  • Belege einfach digitalisieren
  • Kein Abtippen von Rechnungen mehr - sevDesk erkennt sie automatisch
  • Rechnungen werden automatisiert verbucht
Mehr zu Belege erfassen

Buchhaltungssoftware - Eingangsrechnungen einfach digitalisieren

Überweisungen direkt aus der Buchhaltungssoftware tätigen

Online-Banking

Rechnungen automatisch abgleichen und überweisen

Kontoauszüge manuell auf bezahlte Rechnungen überprüfen ist lästig. Verbinde sevDesk einfach mit deiner Bank. Aktuell unterstützen wir schon über 3.000 Banken. Sobald du dein Konto verknüpft hast werden Zahlungseingänge automatisch der passenden Rechnung zugewiesen und du siehst sofort, welche Rechnungen noch offen sind. Eingangsrechnungen kannst du mit einem Klick direkt in sevDesk an den Lieferanten überweisen. Der Umweg über das Online Banking entfällt.

  • Sehen, welche Rechnungen noch offen sind
  • Zahlungseingänge werden Rechnungen automatisch zugeordnet
  • Rechnungen direkt aus sevDesk überweisen
  • sevDesk mit deiner Bank verbinden
  • Über 3.000 Banken werden unterstützt

Einnahmen-Überschuss-Rechnung EÜR

Automatisch erstellt. Alle Zahlen im Blick.

Auf Basis der Einnahmen und Ausgaben erstellt dir sevDesk automatisch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR). Damit weißt du jederzeit, wie es um dein Unternehmen steht. Über die Optionen kannst du den Zeitraum und die Besteuerungsart (EÜR / GuV) der Auswertungen auswählen und sie dir als PDF herunterladen. So hast du deinen Überschuss immer im Blick.

  • Tagesaktuelle Auswertungen
  • Zeitraum und Besteuerungsart flexibel wählbar
  • Den Cashflow im Blick
Mehr zur EÜR

Buchhaltungssoftware - einfach erklärt

Kassenbuch online führen

Mit sevDesk fit für die Registrierkassenpflicht

Egal ob Portogebühren oder Bareinzahlung eines Kunden – mit unserer Buchhaltungssoftware erfasst du Bargeschäfte in deinem Unternehmen schnell in deinem Kassenbuch und hast den Anfangs- und Endbestand immer im Blick. Tages- und Monatsabschlüsse kannst du dir mit einem Klick als rechtssicheren Kassenbericht ausdrucken. Mit dem Buchhaltungsprogramm hast du eine einfache und pflegeleichte Kasse für dein Unternehmen.

  • Kassenbuch rechtssicher & schnell führen
  • Kassenberichte einfach exportieren
  • Mit wenigen Klicks Barbelege erstellen
Mehr zum Kassenbuch

Buchhaltungssoftware - einfach erklärt

Arbeite mit deinem Steuerberater zusammen

DATEV-Export & Zugriffskontrolle

sevDesk und Steuerberater passen perfekt zusammen.
Du oder dein Buchhalter erfassen deine Ein- und Ausgangsrechnungen - sevDesk erstellt dir daraus einen kompatiblen DATEV-Export, den du deinem Steuerberater schicken kannst. Er kann deine Daten einfach in sein System einspielen und deiner Buchhaltung den letzten Schliff geben. Oder wie wäre es, wenn dein Steuerberater direkt in sevDesk Korrekturen für dich vornehmen könnte? Kein Problem - Lade ihn einfach per Email ein. Schon könnt ihr zusammen in deinem Account arbeiten.

  • DATEV-kompatibel
  • Nie mehr Pendelordner schleppen
  • Einfach mit dem Steuerberater zusammenarbeiten
Mehr zu Datev-Export

Buchhaltungssoftware - einfach erklärt

Buchhaltungssoftware - einfach erklärt

Schaffe Ordnung in deiner Buchhaltung

Kostenstellen anlegen & den Überblick behalten

Hast du verschiedene Projekte oder Abteilungen in deinem Unternehmen? Super! Mit unserer Buchhaltungssoftware kannst du dafür verschiedene Kostenstellen anlegen. So kannst du deine Buchhaltung noch einfacher strukturieren.

  • Verschiedene Kostenstellen
  • Debitoren & Kreditoren Buchungen
  • Die Buchhaltung im Blick

Auf was sollte ich bei Buchhaltungssoftware achten?

Welche Vorteile hat eine Buchhaltungssoftware?

    Egal ob Kleinunternehmer oder großes Unternehmen: Buchhaltung kostet in der Regel viel Zeit und Geduld. Abhilfe schaffen in erster Linie Buchhaltungsprogramme, die Unternehmern auf einfache Weise bei der Führung einer ordentlichen Buchhaltung unterstützen. Cloud-Lösungen bietet beispielsweise den Vorteil, die Buchhaltung selbst online zu organisieren und je nach Bedarf den Steuerberater mit einzubeziehen. Da die Software über das Internet genutzt wird, können sämtliche Unterlagen für den Steuerberater freigeschalten werden, sodass das lästige Hin- und Herreichen von Papieren entfällt. Hinzukommend hast du als Unternehmer jederzeit Zugriff auf deine Zahlen und bist folglich immer aktuell über die finanzielle Situation deines Unternehmens informiert.

Welche Buchhaltungssoftware ist für mich geeignet?

    Programme zum Schreiben von Rechnungen sowie Buchhaltungsprogramme zur systematischen Belegerfassung gibt es viele. Diese unterscheiden sich meist im Leistungsumfang sowie im Preis. Besonders beliebt sind Buchhaltungsprogramme in der Cloud – bei diesen benötigst du keine Software auf dem Rechner, sondern arbeitest direkt im Internet. Generell solltest du zuerst abwägen, welche Leistungsumfang dein Unternehmen benötigst, bevor du dich für ein geeignetes Buchhaltungsprogramm entscheidest. Bei der Auswahl der richtigen Buchhaltungssoftware kann dir darüber hinaus dein Steuerberater helfen, da dieser mit den Anforderungen an das Rechnungswesen des Unternehmens bestens vertraut ist.

Gibt es spezielle Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer?

    Auch Kleinunternehmer müssen bei der Buchhaltung gewisse Regeln und Anforderungen des Finanzamtes beachten und eine ordentliche Buchführung vorweisen. Die Nutzung einer Buchhaltungssoftware lohnt sich deshalb ebenso für Freiberufler und Kleinunternehmer. Ein spezielles Programm zur Führung der Buchhaltung schreibt die Gesetzgebung im Allgemeinen jedoch nicht vor. Vielmehr verschaffen Buchhaltungsprogramme einen Überblick über sämtliche Eingaben und Ausgaben des Unternehmens und erleichtern den Prozess des Erstellens von Angeboten und Rechnungen.

Wie installiere ich die Buchhaltungssoftware?

    Grundsätzlich kannst du zwischen PC-Buchhaltungsprogrammen und online Buchhaltungsprogrammen unterscheiden. Wie sich vom Namen PC-Buchhaltungssoftware schon ableiten lässt, wird diese direkt auf deinem PC Installiert. Die Online Buchhaltungssoftware ist hingegen komplett internetbasiert – hieraus ergibt sich der Vorteil, dass die Software standortunabhängig sowie gleichzeitig von verschiedenen Nutzern verwendet werden kann.

Was kostet eine Buchhaltungssoftware?

    Wie schon erwähnt wird zwischen lokalen Lösungen und Cloud-Lösungen bei Buchhaltungsprogrammen unterschieden. Hierbei gibt es jedoch große Unterschiede im Preis- und Leistungsverhältnis. Beim Kauf einer lokalen Lösung sollte beachtet werden, dass jährlich Updates erworben werden müssen, während Cloud-Lösungen von Anbietern kontinuierlich aktualisiert werden und standortunabhängig verfügbar sind. Darüber hinaus können neben Preis und Lizenzgebühren weiterhin auch Installationsgebühren anfallen sowie Kosten für Updates entstehen. Generell bieten Buchhaltungsprogramme unterschiedliche Tarife mit verschiedenen Funktionsumfang an.

    Beispiele für Buchhaltungssoftware inkl. Kosten:
    Unternehmer können Buchhaltungssoftware schon für unter 20,00 € pro Monat erwerben, wie beispielsweise das Buchhaltungsprogramm von sevDesk, welches dem Unternehmer verschiedene Versionen zur Verfügung stellt. Zudem bietet sevDesk die Möglichkeit, eine zweiwöchige Testversion zu nutzen, sodass du dir einen ersten Überblick über die grundlegenden Funktionen sowie die Nutzeroberfläche verschaffen kannst. Mehr Kosten fallen nicht an.

Wie funktioniert die Umsatzsteuervoranmeldung?

    Als umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer muss regelmäßig elektronisch eine Umsatzsteuervoranmeldung abgegeben werden. Bisher führte der Weg dazu über das ELSTER Portal. Hierzu musste das zweiseitige UStVA-Formular mit der Finanzamt-Steuersoftware ausgefüllt und übermittelt werden. Die einfachere Lösung bietet jedoch eine Buchhaltungssoftware, mit der die UStVa erstellt und via Schnittstelle zu ELSTER direkt an das Finanzamt übermittelt wird. Da alle umsatzsteuer-relevanten Unterlagen in einem System integriert sind, kann die Umsatzsteuer mit nur wenigen Klicks erstellt und eine korrekte UStVa an das Finanzamt verschickt werden.

Weiterführende Informationen:

Über 65.000 begeisterte Kunden

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB und die Datenschutzerklärung.