Externe Inhalte
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von YouTube. Durch Klick auf “Externe Inhalte laden” erklärst du dich damit einverstanden, dass dir externe Inhalte angezeigt werden. Dabei werden personenbezogene Daten an die Drittplattform übermittelt.
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von YouTube.
Pfeil nach rechts.
Pfeil nach rechts.
Steuernummer in Österreich: Was du über die Abgabenkontonummer wissen musst

Steuernummer in Österreich: Was du über Abgabenkontonummer wissen musst

Eine Abgabenkontonummer, umgangssprachlich als Steuernummer bekannt, wird vom Finanzamt an alle natürlichen und juristischen Personen sowie Unternehmen vergeben und besteht aus 9 Zeichen.

Die Steuernummer ist eine Zuordnungsnummer für eine bestimmte natürliche oder juristische Person und nicht zu verwechseln mit der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Im Zuge der Reformierung des Behördenaufbaus gab es wichtige Änderungen zum diesem Thema:

  • Alle bereits zugeteilten Steuernummern bleiben seit Stichtag 4. Juli 2020 unveränderlich das heißt, dass die Steuernummer beibehalten bleibt, auch wenn man den Wohnsitz- oder Geschäftsleitungssitz wechselt.
  • Neue Kunden erhalten nun eine auf Dauer unveränderliche 9-stellige Steuernummer
  • Mit 1. Jänner 2021 wurde zusätzlich ein zentrales Finanzamt für Österreich geschaffen. Es gibt damit keine örtlich zuständigen Finanzämter mehr. Wo du deine Steuernummer findest, wie sie aufgebaut ist und mehr erfährst du in diesem Ratgeber.

Hier findest du deine Steuernummer

Wenn du deine Steuernummer finden möchtest musst du wissen, dass es hier grundsätzlich zwischen verschiedenen Fällen unterschieden werden sollte:

Im Allgemeinen und bei Komplettverlust deiner Steuernummer kannst du diese beim Österreichischen Finanzamt einfach telefonisch erfragen, sofern dir bisher auch eine Steuernummer zugeteilt wurde. Wenn du allerdings keine Lust hast dort anzurufen, lohnt sich ein kurzer Blick in deine Unterlagen:

Hier finden Selbstständige ihre Steuernummer:

     
  • In den Unterlagen der Gewerbeanmeldung oder Registrierung der Selbstständigkeit vom Finanz- oder Gewerbeamt (je nach Rechtsform).
  •  
  • In Steuerbescheiden aus dem vergangenen Jahr wie beispielsweise oben auf dem Einkommensteuerbescheid.
  •  
  • In sonstigen Korrespondenz-Unterlagen vom Finanzamt.
  •  
  • In alten Geschäftsbriefen, denn beispielsweise zählt die Steuernummer bei Rechnungen zu den Pflichtangaben.
Tipp: Weniger Zeit ins Suchen & mehr in dein Business investieren

Deine Belege und Geschäftsunterlagen stapeln sich in deiner Ablage und das Papierchaos nimmt gefühlt kein Ende? Das muss nicht sein - mit der Buchhaltungssoftware sevdesk verwaltest du deine Dokumente ganz einfach online, gut sortiert und platzsparend!

  • Belege per App scannen und archivieren
  • Dokumente zu Buchungen und Kontakten zuordnen
  • Rechnungen, Angebote & mehr mit wenigen Klicks erstellt
  • Anbindung zu Online Banking, Steuerberater & mehr
  • Nie wieder Pendelordner schleppen

Teste sevdesk einfach 14 Tage kostenlos und unvebindlich, die Testphase endet automatisch und du hast damit keine versteckten Kosten!

Mehr zu sevdesk

Hier finden Privatpersonen ihre Steuernummer:

     
  • Du hast bereits mindestens einmal deine Steuererklärung abgegeben und daher auch eine Steuernummer. Diese 9-stellige Steuernummer ist oben auf dem letzten Einkommensteuerbescheid zu finden.
  •  
  • Du hast noch nie eine Einkommensteuererklärung abgegeben? Dann hast du in der Regel auch noch keine Steuernummer. Diese erhältst du vom Finanzamt bereits nach Anmeldung zur Selbstständigkeit oder zum Gewerbe.
  •  

Aufbau der Steuernummer

Die Steuernummer besteht aus 9 Zeichen. Die ersten beiden Ziffern stellen die Kennung (in Wien der Bezirksnummer) des zuständigen Finanzamts dar und der persönlichen Steuernummer jedes Steuerpflichtigen. Eine Steuernummer sieht auf den ersten Blick gleich aus, ist aber von Finanzamt zu Finanzamt unterschiedlich.Die ersten beiden Ziffern stellen die Kennung (in Wien der Bezirksnummer) des zuständigen Finanzamts dar und der persönlichen Steuernummer jedes Steuerpflichtigen. Eine Steuernummer sieht auf den ersten Blick gleich aus, ist aber von Finanzamt zu Finanzamt unterschiedlich.

Steuernummer beantragen

Im engeren Sinne kann eine Privatperson eine Steuernummer nicht beantragen, denn sie wird durch die freiwillige Abgabe der allerersten Steuererklärung automatisch vom Finanzamt vergeben und zugesendet. (Achtung, hast du als Privatperson Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung bist du Einkommensteuerpflichtig!)

Anders sieht das bei Gründenden, Selbstständigen, Freiberuflern und Gewerbetreibenden aus! Sie müssen ihre Selbstständigkeit online über "finanzonline" über den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung anmelden.

Wie das im Detail funktioniert, was du alles brauchst und beachten musst erfährst du einfach erklärt in unserem Ratgeber zum Thema Steuernummer beantragen.

Wo musst du die Steuernummer angeben?

Da die Steuernummer der Erfassung aller steuerlichen Vorgänge einer Person oder eines Unternehmens, Kleinunternehmers oder Freiberuflers dient, muss sie in jedem Schriftverkehr, auf jedem Formular für die Steuer und bei der Übermittlung von Daten an die Steuerbehörden allgemein angegeben werden.

Betroffen sind hiervon sämtliche Daten zu:

Steuernummer auf Rechnung angeben: Das musst du beachten

Als Selbstständiger gehört die Steuernummer zusätzlich zu den Pflichtangaben auf vielen Geschäftsdokumenten wie beispielsweise auf der Rechnung

Zusätzlich kannst du auch deine Umsatzsteuer ID angeben (sofern du eine besitzt).

Wie das z.B. bei Rechnungen ins Drittland oder ins EU-Ausland gehandhabt wird, erfährst du in unserem umfassenden Ratgeber zum Thema Rechnungen schreiben.

Tipp: Nie wieder Pflichtangaben vergessen

Ein cleveres Rechnungsprogramm wie sevdesk hat alle Pflichtangaben immer hinterlegt - so bist du sicher, GoBD-konform und außerdem noch zeitsparend unterwegs! 

  • Mit wenigen Klicks Angebote und Rechnungen erstellen
  • Einfacher Versand über Email oder Postschnittstelle
  • Kontakte von überall aus verwalten
  • Steuererklärung optimal vorbereiten

Teste sevDesk jetzt einfach kostenlos und unverbindlich. Die Testphase endet automatisch nach 14 Tagen.

sevdesk kostenlos testen

Steuernummer vs. Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt. IdNR.)

Eine weitere Nummer, die es abzugrenzen gilt ist die Umsatzsteuer-ID, oder auch Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Sie wird auch als Ust-IdNr. und in Österreich als UID bezeichnet.

Wichtige Merkmale und Funktionen sind folgende:

     
  • Die Ust-IdNr. ist eineunverwechselbare Kennzeichnungvon Unternehmenin der EU.
  •  
  • Unternehmen macht es diese Nummer möglich, Geschäfte zwischen EU-Ländern steuerrechtlich korrekt abzuwickeln.
  •  
  • Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer wird vom Österreichischen Finanzamt durch ein besonderes Verfahren erstellt und vergeben. Sie kann von Unternehmen auf der Webseite des Bundesministeriums für Finanzen www.bmf.gv.at über das Formular U 15 „Antrag  auf Vergabe der UID“ beantragt werden.
  •  
  • Jeder Selbstständige oder Unternehmer, der EU-weit mit Waren- und Dienstleistungen handelt, benötigt eine UID.
  •  
  • Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer besteht immer aus einem Ländercode aus zwei Buchstaben zu Beginn der Nummer. Für Österreich ist „ ATU “ der Ländercode. Danach folgen für die österreichische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 8 Ziffern

Alles wichtige hierzu erfährst du in unserem Ratgeber zur Umsatzsteuer ID.

Wann ändert sich die Steuernummer?

Eine einmal zugeteilte Steuernummer ändert sich nicht mehr und bleibt bis zum Tod der natürlichen Person bzw. bis zur Beendigung der juristischen Person bestehen.

Erstelle deine Rechnung mit unserem kostenlosen Rechnungsgenerator und erhalte sie als PDF
  • Umfassendes Rechnungsmanagement
  • Automatisierte EÜR & UStVA
  • Integriere Online Banking und mehr
  • Nutze viele weitere Funktionen
sevdesk Dashboard auf einem Laptop.
Dein Papierchaos im Griff mit sevdesk

Deine Belege und Geschäftsunterlagen stapeln sich in deiner Ablage und das Papierchaos nimmt gefühlt kein Ende? Mit der Buchhaltungssoftware von sevdesk verwaltest du deine Dokumente ganz einfach online, gut sortiert und platzsparend!